Das Referat für Recht und Soziales

Zur Zeit arbeiten zwei Referent*innen und drei externe Mitarbeiter*innen im Sozialreferat mit folgenden Aufgaben: Die Sozialdarlehensberatung
bzw. Beratung zu sozialen Belangen von Studierenden wird von den beiden Referent*innen des AStA durchgeführt. Die allgemeine sowie
aufenthaltsrechtliche Beratung und Beratung zum BAföG wird von externen Mitarbeiter*innen des AStA angeboten.

Wir kümmern uns um die sozialen Belange von Studierenden der FH Bielefeld. Das können finanzielle Probleme sein, aber auch Fragen zur
Betreuung von Kindern bzw. dem Studieren mit Kind, zur Wohnsituation und anderem.
Außerdem vertreten wir in Gremien wie dem "Audit familiengerechte Hochschule" oder der "Diversity Kommission" die sozialen Interessen der Studierenden. Auch Vorträge, in denen es um Fragen zu unserem Zusammenleben - nicht nur in der Hochschule - geht, hat das Sozialreferat mitorganisiert und unterstützt und ist weiterhin offen für Anregungen zu Vortragsthemen, die in das Themengebiet des Referats fallen.

Wir bieten offene Sprechstunden an. Unsere Beratung ist unabhängig von der Hochschule und den Sozialleistungsträgern. Wir verstehen uns als
parteilich im Sinne der Studierenden.

Im Speziellen kümmern wir uns um die Verwaltung der Sozialdarlehen. Diese können an Studierende vergeben werden, die in eine kurzfristige
finanzielle Notlage geraten sind. Für die Sozialdarlehen wurde aus Mitteln des Semesterbeitrags der Studierenden ein extra Konto
eingerichtet. Die komplette Sozialdarlehensordung ist im AStA-Büro einsehbar.

Zu einem Antrag auf Gewährung eines Sozialdarlehens benötigen wir
folgende Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Semesterbescheinigung
  • Mietvertrag
  • Einkommensnachweise
  • vollständige Kontoauszüge der letzten drei Monate

(Gegebenenfalls nötige Kopien können kostenlos vor Ort angefertigt
werden.)

Ein Darlehen kann maximal 600 Euro betragen und muss zinsfrei innerhalb von sechs Monaten zurückgezahlt werden. Um ein Darlehen bewilligen zu
können, müssen wir vorab klären, ob die Rückzahlung gesichert ist. Dazu benötigen wir die oben genannten Unterlagen. Außerdem arbeiten wir eng
mit dem Finanzreferat zusammen, da auch dieses dem Antrag zustimmen muss. Wenn nach Ablauf der Rückzahlungsfrist kein oder zu wenig Geld
zurückgezahlt wurde, müssen wir die Studierenden abmahnen, was mit zusätzlichen Kosten verbunden ist!

Die Sozialreferent*innen müssen sich regelmäßig vor dem Studierendenparlament, auch für nicht zurückgezahlte Darlehen, rechtfertigen.

Für weitere Informationen, Beantragung eines Sozialdarlehens, Beratungsgesprächen, bei Problemen, Vorschlägen oder ähnlichem könnt ihr
unsere offenen Beratungszeiten nutzen oder uns eine E-Mail schreiben.

Referent*innen: Hanna und Matthias




AKTUELLES:

21. Sozialerhebung

Erste Ergebnisse der 21. Sozialerhebung des Studierendenwerks sind online. Die Sozialerhebung des Studierendenwerks findet in der Regel
alle drei Jahre statt und dient der Untersuchung der wirtschaftlichen und sozialen Lage Studierender. Eine Zusammenfassung findet ihr hier:

http://www.sozialerhebung.de/download/21/Soz21_zusammenfassung.pdf

Und weitere detaillierte Infos zu Faktoren wie z.B. Alter und Geschlecht hier:

http://www.sozialerhebung.de/archiv/soz_21_auszaehlung






Sozialdarlehensberatung:
Mittwoch von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Donnerstag von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr
(Interaktion 1, 33619 Bielefeld, zweite Etage, Raum A237)
sozial@fh-asta.de

BAföG-Beratung:
Freitag von 13:15 Uhr bis 14.45 Uhr
(Interaktion 1, 33619 Bielefeld, zweite Etage, Raum A237)
bafoeg@fh-asta.de

Aufenthaltsrechtliche Beratung:
Montag von 10 Uhr bis 13 Uhr
(Beratungscafé des Uni-AStA in der Uni Bielefeld, Raum C1-162)
beratung-auf@asta-bielefeld.de


Bitte beachtet die gesonderten Beratungszeiten in den Semesterferien
unter der Rubrik Aktuelles auf der Homepage oder an unseren
Aushangflächen in der Fachhochschule.

Wichtiger Hinweis:
Die studentische Beratung ist keine verbindliche Rechtsberatung im
gesetzlichen Sinne. Daher sind Haftungs- und Regressansprüche gegen uns
ausgeschlossen.